Warum Winux statt Windows

Es hat sich herumgesprochen, daß Windows 10 von Microsoft eine Datenkrake ist.

Was ich kritisiere:

a)
MS kündigt an: Zugriff auf personenbezogene Daten, bewahren und offenbaren, einschließlich privater Inhalte in eMails oder Dateien in privaten Ordnern, wenn MS der Meinung ist, daß dies notwendig ist, um auf gerichtliche Verfahren zu antworten, einschließlich denen von Strafverfolgungebehörden oder anderen staatlichen Stellen.

b)
MS wertet nicht nur persönliche Daten aus, sondern auch sämtliche Tastatureingaben, den Standort des Gerätes, aufgerufene Webseiten, eingegebene Suchbegriffe, Kontakt zu anderen Personen und in Shops gekaufte Artikel.

c)
MS überprüft, ob für Bilder, Musikdateien oder Videos eine Lizenz vorliegt und behält sich vor, angeblich nicht lizensierte Medien zu löschen.

d)
MS behält sich vor, ungefragt angeschlossene Mikrofone und Webcams einzuschalten und den Datenstrom für MS sicherzustellen, d.h. an MS zu übertragen.

e)
Sollte man manuell bzw. mittels inzwischen erhältlicher Hilfsprogramme diese Spionagefunktionen abschalten, so wird die „Abschaltung“ entweder ignoriert oder mit dem nächsten Sicherheitsupdate wieder rückgängig gemacht.

f)
MS sendet alle Ihre WLAN-Paßwörter an alle Ihre Kontakte, die Sie im Skype, im Facebook oder im eMail-Adreßbuch haben, damit, sollte einer dieser Kontake einmal in Ihrer Nähe oder in der Nähe eines anderen WLANs sein, in dem Sie schon angemeldet waren, eingelogged werden kann. Und weil über 5 Ecken nun fast jeder mit jedem „befreundet“ ist, können Sie darauf warten, bis Ihr WLAN mehr von Fremden als von Ihnen selbst benutzt wird. Und wenn so ein Fremder mal über Ihren WLAN-Router mal eine illegale Webseite aufruft, z.B. ISIS oder Kinderpornografie, dann können Sie auf die polizeiliche Hausdurchsuchung warten und schonmal den Beweis vorbereiten, daß Sie es nicht waren.

g)
Mit Windows 10 hat sich anonymes Surfen z.B. über TOR erledigt. Microsoft kann Sie immer erkennen.

h)
MS entzieht mit Windows 10 dem Anwender die Kontrolle über die eigene Hard- und Software und behält sich das Recht vor, den Gebrauch von nicht von MS erlaubter Hardware zu verbieten.

Belege:

  1. Experten warnen, Finger weg von Windows 10,
    Beachten Sie bitte auch meine 3 Kommentare am Video
  2. Windows 10 löscht sogenannte Raubkopien, verhindert die Nutzung von Hardware, die nicht von Microsoft zertifiziert ist bzw. hindert Sie an der Benutzung von Windows, wenn Sie Hardware kaufen und anschließen, die Ihnen Microsoft nicht erlaubt, zu verwenden.
  3. Windows 10 (Preview) mit Keylogger
  4. Windows und seine Lücken
  5. Windows 10 Wifi-Sense-Problem
  6. Windows-Login umgehen ohne Hilfsmittel (Windows 7)
  7. In einen Windows-10-Rechner einbrechen
  8. Patchday bei Microsoft
    Erläuterung: Man-in-the-middle-Angriff

Das in den Beiträgen öfter angesprochene Linux ist auch Bestandteil meines Winux.
Winux enthält Linux, ohne jedoch die vorhandene Windows-Installation zu stören.
Wer Winux verwendet, entscheidet sich also nicht für das eine oder das andere, er kann beides verwenden. Doch er erhält zusätzliche Freiheit, zusätzliche Sicherheit und zusätzliche Produktivität.

Mir ist klar, daß jemand, der seit 20 Jahren in der Windowswelt zu Hause ist, sich scheut, sich wieder an etwas neues zu gewöhnen.
Doch das ist die Stärke von Winux: Sie müssen sich nicht umgewöhnen.

Wenn Sie sich einige der obigen Videos angesehen haben, werden Sie sich vielleicht auch fragen, wie man Windows bloß für sensible Daten verwenden kann, denn es ist so einfach, einzubrechen bzw. abgehört zu werden.
Das ist auch der Grund, warum Rußland, China und die Schweiz verboten haben, Windows für ernsthafte Zwecke zu benutzen.

Ingolf.Petersohn@yandex.ru